Imkerverein Wien Floridsdorf

unsere Homepage

Willkommen auf der Homepage des Imkervereins Wien Floridsdorf   

In unserem Verein dreht sich alles um die Biene. Bei uns finden Sie als Jungimker Betreuung durch erfahrene Imker, auch steht Ihnen die Möglichkeit offen, in den ersten zwei Jahren Ihre Bienen auf unseren Vereinsstand in der Lobau aufzustellen.

Unser Verein trifft sich an jedem zweiten Mittwoch im Monat um 19h in gemütlicher Runde im Gasthaus Cermak, Gerichtsgasse 7, 1210 Wien. Neuankömmlinge sind jederzeit willkommen.

 Vereinsabend am 13.Dezember 2017: Weihnachtsfeier

Wie jedes Jahr findet am Dezembervereinsabend unser traditionelles Weihnachtsfest mit Tombola statt. 

Die Vereinsmitglieder werden gebeten, Tombolapreise in Form von Süßem, Hochprozentigem oder Imkerlichen,.. mitzubringen. Zu gewinnen gibt es außerdem einige Königinnen und Einkaufsgutscheine. Gäste sind herzlich willkommen.

Der Vorstand wünscht seinen Mitgliedern ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Bienenjahr.



Letzter Vereinsabend: Die Biene in der Forschung

Am Vereinsabend im November hatten wir den Wanderlehrer Gregor Mayer zu Besuch, der uns viele neue Einblicke in den derzeitigen Forschungsstand der Honigbiene gewährte.

Seine Präsentation hat er für Euch zum Herunterladen bereitgestellt:  Vortrag Bienenforschung

Der Imkerverein bedankt sich bei Gregor Mayer für seinen großartigen Vortrag und hofft auf ein baldiges Wiedersehen.

Vereinsstatistik 2017

2017 hatte der Imkerverein Floridsdorf 103 Mitglieder. Davon sind 87 mit Wiener Adresse und 16 kommen aus Niederösterreich, Burgenland und sogar Ungarn.

Der Frauenanteil nimmt zwar stetig zu, liegt aber im Moment nur bei 21%. Also an die Frauen da draußen: Ran an die Stockmeisel !!! :-)


Für die Altersverteilung liegen nur von 85 Mitgliedern die Geburtsdaten vor. Vor allem fehlen die älteren Jahrgänge, da früher das Geburtsdatum beim Eintritt nicht erhoben wurde.

Von den 85 bekannten Geburtsdaten liegt die größte Verteilung zwischen 51 und 60 Jahren, jedoch zeigte sich in den letzten Jahren ein erhöhter Zuwachs an Jungimker, besonders im Bereich 31-40. Wir sind gespannt, wie sich der Trend fortsetzt.